Faktenbasierte Standortanalysen

Sie erhalten von uns Analysen, Studien und Umfragen. Sie dienen der Entwicklung zum erfolgreichen Wirtschaftsstandort mit mehr Kaufkraft und zur erfolgreichen Wirtschaftsförderung. Strategien beginnen bei LennardtundBirner immer mit einer Analyse der Fakten.

Fakten und Umfragen

Unser Angebot:

Ihre Ansprechpartner

Hartmut Zenker
+49 231 72549 883
E-Mail
Christopher Stenzel
+49 231 72549 886
E-Mail

Faktenbasierte Standortanalysen

Wir analysieren große Datenmengen und ermitteln Kennzahlen. Daraus ziehen wir die richtigen Schlüsse und präsentieren sie Ihren Entscheidungsträger:innen als Grundlage für die Strategieentwicklung.

Bei LennardtundBirner beginnt Strategieentwicklung immer mit einer faktenbasierten Standortanalyse. Umfragen und Gespräche mit Expert:innen ergänzen diese, sind aber bei uns ausschließlich ergänzende Meinungsbilder und keine alleinige Entscheidungsbasis. Sie nutzen die faktenbasierte Standortanalyse als Argumentationsbasis für Ihre Mittelverwendung. Auf Basis von Zahlen und Fakten können Sie als Wirtschaftsförderer:in in Ratssitzungen Ihre Themen fundierter vertreten. 

Es gibt Unmengen an Daten zu Ihrem Wirtschaftsstandort. Doch haben Sie die Zeit und die Ressourcen, um eine
Standortanalyse durchzuführen
und die gesammelten Daten aufzubereiten?
Eine professionelle Analyse, Bewertung und Aufbereitung Ihrer Daten bringt Ihnen wertvolle Erkenntnisse über Ihren Wirtschaftsstandort und sein Einzugsgebiet. Anhand unserer aussagekräftigen, faktenbasierten Standortanalyse, zum Beispiel zur Entwicklung der ansässigen Unternehmen und unserer anschließenden Standortbewertung zu Standortkompetenzen und seinen wichtigsten Zielgruppen erkennen Sie:

  • Ihre Stärken und Kompetenzen sowie Ihre Schwächen,
  • Ihren Handlungsbedarf,
  • Ihre Möglichkeiten zum gezielten Einsatz knapper Ressouren.

In einem Satz: Eine faktenbasierte Standortanalyse bringt Ihnen einen klaren Standortvorteil.

Fachkräfte in der Informations- und Kommunikationstechnologie - Voraussetzung für Smart Cities und Smart Regions

SmartCity und SmartRegion – die Begriffe sind in aller Munde, Förderprogramme gibt es viele. Doch welche Voraussetzungen hat Ihr Standort, smart zu sein oder sogar zum Vorreiter in der Digitalisierung zu werden? Ein wichtiger Standortfaktor sind Fachkräfte für Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Wie sieht es mit diesen an Ihrem Wirtschaftsstandort aus?
Gerne beantworten wir Ihnen diese Frage.

  • Wir ermitteln den Anteil der Beschäftigten Ihres Landkreises in der IKT.
  • Wir führen einen Standortvergleich durch.
  • Wir zeigen auf, ob Ihr IKT-Beschäftigten-Wachstum dynamisch ist oder Sie seit längerem auf der Stelle treten.
  • Wir bewerten die Möglichkeiten für Ihre Unternehmen, Wissenslücken zu schließen.
  • Wir geben Empfehlungen zur Ergänzung Ihrer Wertschöpfungsketten.
  • Wir zeigen Ihnen Zusammenarbeitspotentiale mit Hochschulen auf.

Unsere Tools zur Standortanalyse für Regionen, Landkreise, Städte und Kommunen

Standortvergleich

Wir vergleichen Ihren Standort mit bis zu sieben weiteren Standorten oder Regionen. Anhand der sozioökonomischen, statistischen Daten  entsteht ein Benchmarking mit bis zu 87 Diagrammen. Sie erhalten einen umfassenden Überblick zu Ihrer eigenen Situation und im Vergleich zu Ihren Wettbewerber:innen.

Analyse der Wirtschaftsstruktur

Wir betrachten Ihre Branchenstruktur am Standort anhand der Beschäftigtenzahlen und weiterer Indikatoren. Hieraus entwickeln wir ein Rating, mit dem Sie im Ergebnis die zehn stärksten Branchen innerhalb Ihrer Standortstruktur erhalten.

Analyse der Wertschöpfungsketten

Ein entscheidender Teil unserer faktenbasierten Analyse ist die Untersuchung der Wertschöpfungsketten. Ihre wirtschaftlichen Kompetenzfelder sind mehr als einzelne, starke Branchen. Wir identifizieren die Zusammenhänge zwischen den starken Branchen Ihres Standorts und zeigen Wertschöpfungsketten auf. Diese teilen sich in einen vorgelagerten, Kern-, und nachgelagerten Bereich. Wir zeigen Ihnen, wie die Wertschöpfungsketten aufgebaut sind, wie zukunftsfähig sie sind und wo es Lücken gibt, die Sie zum Beispiel durch ein gezieltes Ansiedlungs- und Gewerbeflächenmanagement schließen. Mit der Wertschöpfungsketten-Analyse erkennen Sie Überschneidungen und Zusammenhänge, zum Beispiel zwischen Tourismus und Gesundheitswirtschaft oder Bauwirtschaft und maritimer Wirtschaft. Sie sehen zum Teil bis auf Betriebsebene Entwicklungsdynamiken sowie Veränderungen in der Wirtschaftsstruktur. Sie können dadurch gezielte Handlungen und Projekte ableiten.

Fachkräfteanalyse

Wir vergleichen die Entwicklung der Ausbildungssituation der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten Ihres Standortes mit bis zu zehn weiteren Standorten. Hierbei sehen wir bei der Entwicklung in den Branchen besonders genau hin. Sie erhalten wertvolle Informationen zu aktuellen Trends bei den Auszubildenden und Beschäftigten.

Alle unsere Standortanalysen helfen Ihnen bei der Verortung Ihrer Region im  Wettbewerb zur Standortwahl. Sie erhalten einen tiefen Einblick in Ihre Situation anhand aktuellster Daten. Diese Informationen sind Grundlage unserer Strategieberatung, aber auch ein essentielles Controllinginstrument für Sie. Denn damit erkennen Sie Entwicklungen und Trends und belegen die Nachhaltigkeit Ihrer Arbeit.

Lesen Sie unsere aktuelle Studie „Zukunft Wirtschaftsförderung 2021“ als ein Beispiel für Studien, die wir erstellen.

Noch Fragen? Jetzt beraten lassen

Sie wollen mehr zu unserem Angebot wissen und sich unverbindlich beraten lassen? Füllen Sie das Kontaktformular aus. Unsere Expert:innen kümmern sich schnellstmöglich um Ihre Anfrage.